Was ist geographische Forschung ?
Eine Annäherung an das weite Spektrum einer modernen Raumwissenschaft
Vor einigen Jahrzehnten übersetzte man Geographie noch schlicht als "Erdkunde" und dachte dabei gleichzeitig an Länderkunde oder nur den länder-beschreibenden Unterricht in der Schule. Ein solches Verständnis ist jedoch veraltet und wird der heutigen Bedeutung der Geographie nicht mehr gerecht.

Geographie ist heute eine moderne Raumwissenschaft, die sich mit den Perspektiven und Konsequenzen menschlicher Einflussnahme auf das Ökosystem Erde befasst. Als einige wichtige Zweige der Geographie gelten (Auswahl):
  1. die Wirtschafts- und Sozialgeographie, hierbei besonders
    • die Bevölkerungs-, Migrations- und Siedlungsgeographie,
    • die Verkehrs-, Mobilitäts- und Stadtgeographie (bzw. Geographische Stadt- und Regionalforschung)
    • die politische Geographie, Kulturgeographie.

  2. die "Physische Geographie". Sie befasst sich mit geographischen Phänomenen unter tendenzieller Ausblendung der Komponente Mensch. Damit steht sie u.a. den Disziplinen der Geoinformatik, Geologie/Geomorphologie, Botanik, Klimakunde und Meeresforschung nahe.

  3. Die Didaktik der Geographie, welche die Betrachtungs- und Forschungsansätze dieser Raumwissenschaft an den Schulen, insbesondere Gymnasien (Leistungskurs Geographie), und Universitäten lehrt.
003864.jpg
Geographie des ländlichen Raumes: Oberbayern